6. Nachhaltig wirtschaften

für eine Balance zwischen Umwelt und Wirtschaft.

Nachhaltiges Wirtschaften zur Sicherung des sozialen Zusammenhalts braucht Kostenwahrheit beim Verbrauch von Ressourcen. Auch künftige Generationen haben ein Recht auf eine lebenswerte Welt. Ökologie und Qualität als Grundlage für langfristiges Wachstum. Die Politik schafft keine Arbeitsplätze, aber sie setzt die Rahmenbedingungen für die Wirtschaft. Es braucht ein Ende der Zwangsmitgliedschaften, weniger Bürokratie, mehr Investitionen in Forschung, Bildung und Infrastruktur. Unser Ziel: Mehr unternehmerische Freiheit und ökologisch nachhaltige Entwicklung.